Logo Café Resi SW_2021-10-31.png
qin-logo.png
index.jpg
invisible borders logo_2019-07-06.jpg
csm_vvn_bda_gemeinnuetzigkeit_erhalten_a

CAFÉ

RESISTENZA

Das Café ResistenzA ist der offene Treff im Infoladen. Alle Gruppen des Infoladens können abwechselnd das Programm gestalten. Wenn du neu in Landshut bist und Anschluss suchst oder dich gern für eine bessere Gesellschaft einsetzen willst, aber noch nicht sicher bist in welcher Richtung oder welcher Gruppe, dann ist das Café die Anlaufstelle für dich um uns ganz zwanglos zu beschnuppern.

QUEER IN NIEDERBAYERN

Der Verein Queer in Niederbayern wurde am 18.06.2019 gegründet: Er ist die Anlaufstelle für die LGBTIQ-Community in Niederbayern und fördert und fordert die Akzeptanz sowie Gleichstellung der LGBTIQ-Lebensweise (engl.: lesbian, gay, bisexual, transgender, inter, queer) in der Öffentlichkeit und im Alltag. Niemand soll aufgrund der sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität diskriminiert werden – weder rechtlich noch gesellschaftlich.

FRIDAYS FOR FUTURE

Die Klimakrise ist eine reale Bedrohung für die menschliche Zivilisation – die Bewältigung der Klimakrise ist die Hauptaufgabe des 21. Jahrhunderts. Wir fordern eine Politik, die dieser Aufgabe gerecht wird. Fridays for Future: Das sind alle, die für unser Klima auf die Straße gehen. Die Klimastreik-Bewegung ist international, überparteilich, unabhängig und dezentral organisiert. Mach mit und werde Teil unserer Bewegung!

 

(IN)VISIBLE BORDERS

(in)visible borders ist eine Hochschulgrup-pe, die das Studienleben in Landshut mit gesellschaftskritischen und politischen In-halten ergänzen will. Dies setzen wir bei-spielsweise durch Vorträge, Ausstellungen und Lesungen um, häufig auch  in Zusam-menarbeit mit anderen Gruppen aus Landshut und Umgebung. Inhaltlich befas-sen wir uns mit verschiedenen politischen Theorien, wobei wir versuchen macht- und ideologiekritisch vorzugehen.
Zudem kämpfen wir in und außerhalb der Hochschule gegen Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und andere Diskriminier-ungsformen.

MEHR ANSEHEN

VVN-BDA

Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten ist ein bundesweiter Zusammenschluss von Antifaschist*innen aller Generationen. Sie wurde 1947 von Überlebenden des Naziregimes gegründet.

Schwerpunkte der Arbeit sind Erinner-ungspolitik, Gedenken an die Opfer des deutschen Faschismus und aktives Einste-hen gegen neofaschistische Bestrebungen.

Die VVN-BdA ist in der "Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer" (FIR) mit Verfolgtenverbänden und antifaschis-tischen Vereinigungen in ganz Europa und Israel verbunden. Seit 2016 ist sie Träger-verein des Bündnisses "Aufstehen gegen Rassismus".

MEHR ANSEHEN

Rote Hilfe

Die Rote Hilfe ist eine Solidaritätsorga-nisation, die politisch Verfolgte aus dem linken Spektrum unterstützt.

Sie konzentriert sich auf politisch Verfolgte aus der BRD, bezieht aber auch nach Kräften Verfolgte aus anderen Ländern ein. Unsere Unterstützung gilt allen, die als Linke wegen ihres politischen Handelns, z.B. wegen ihres politischen Engagements, wegen Teilnahme an Demonstrationen oder wegen Widerstand gegen polizeiliche Übergriffe vor Gericht gestellt und ver-urteilt werden. Ebenso denen, die in einem anderen Staat verfolgt werden und denen hier politisches Asyl verweigert wird.

MEHR ANSEHEN